Wer übernimmt die entstehenden Kosten?

Private Versicherungen:
Übernehmen die Kosten in Abhängigkeit des abgeschlossenen Vertrages.


Gesetzliche Krankenversicherung:
Bei Kindern und Jugendlichen die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, wird eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche kieferorthopädische Behandlung von der Krankenkasse ab einem festgelegten Schweregrad übernommen. Jedoch werden zunächst nur 80 % der Kosten von der Kasse über- nommen. 20% trägt der Patient zunächst selbst.

Diese 20% werden erst nach Abschluss der Behandlung von der Krankenkasse an den Patienten zurückerstattet.


Bei Patienten, die älter als 18 Jahre sind, übernimmt die gesetzlichen Krankenkasse nur in bestimmten Ausnahmefällen die Behandlungskosten. Wenn bei Erwachsenen eine chirurgische Korrektur der Kieferfehlstellung erforderlich ist, werden die Kosten von der Kasse übernommen. Diese gilt nicht für reine Zahnfehlstellungen, die nur mit einer festsitzenden Spange behandelt werden.


Seit Januar 2002 neue Richtlinien (KIG):
Der Kieferorthopäde muss vor Behandlungsbeginn die Kiefer- oder Zahnfehlstellung mit einer Art Notensystem von 1 bis 5 beurteilen. Die Krankenkassen zahlen erst ab Grad 3. Leichtere Abweichungen mit Grad 1 und 2 müssen die Eltern selbst bezahlen. Aber: Eine Fehlstellung mit Grad 1 oder 2 bedeutet nicht, dass eine Behandlung dieser Störung unnötig oder gar nutzlos wäre! Sie wird lediglich nach den neuen Kassen-Richtlinien nicht als so notwendig erachtet, dass sie im Rahmen der Sparmaßnahmen der Krankenkassen nicht mehr finanziert wird. Eine Behandlung der Abweichungen des Grades 1 und 2 sollten aber aus funktionellen Gründen dennoch durchgeführt werden.


Die strikte Anwendung dieser Indikationseinteilung führt zu einschneidenden Regeln. Ist die Stufe zwischen Oberkiefer und Unterkieferschneidezähnen z.B. 6,1 mm groß, werden die Kosten der Behandlung von der Kasse übernommen. Bei 6 mm Stufe müssten die Gesamtkosten vom Versicherten getragen werden.

Dr. Richard Wiesner

Dr. Anna Nagel


Zahnärzte für Kieferorthopädie
Pasinger Bahnhofsplatz 4
81241 München

 

Tel.:    (0 89) 88 66 00

Mail: info@zahnspange-muenchen.de

 

Öffnungszeiten


Montag

08:30 Uhr - 12:00 Uhr 

13:00 Uhr - 17:30 Uhr

Dienstag

10:00 Uhr- 18:00 Uhr

Mittwoch

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

13:00 Uhr - 18:30 Uhr

Donnerstag

08:00 Uhr - 10:00 Uhr

14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Freitag

10:00 Uhr - 16:30 Uhr

 

 2 Freitage im Monat 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Dr. Richard Wiesner Zahnarzt für Kieferorthopädie
Kontakt | Impressum